Sektion Freudenstadt e.V. des Deutschen Alpenvereins

Textgrösse verändern Text vergrößern Textgrösse zurüsetzen Text verkleinern
Aktuelle Seite: Start Touren 2014 UpSeilDown auf Hochtour im Wallis

UpSeilDown auf Hochtour im Wallis

Arolla war der Ausgangspunkt für eine dreitägige Ausfahrt in die Walliser Alpen in der Schweiz. Vom Parkplatz am Kurhaus ging es hinauf zum Pass Col de Chèvres, über Eisenleitern hinunter zum Cheilon-Gletscher und nach etwa 1000 Höhenmetern und dreieinhalb Stunden Fußmarsch war die SAC-Hütte Cabane de Dix auf 2928 m erreicht. Die Unterkunft war sehr angenehm und als Ausgangspunkt für die geplanten Hochtouren ideal.


Am Samstag starteten wir um 6 Uhr eine abwechslungsreiche Tour auf den Mont Blanc de Cheilon. Über den Col de Cheilon erreichten wir einen Felsgrat, den wir am gleitenden Seil  begingen. Im Anschluss folgte eine 40 Grad steile Firnflanke, die sich anbot, um eine Übung zum Fixseil in die Tour zu integrieren. Nach einem weiteren Felsgrat erreichten wir den exponierten Gipfel (3870 m) gegen Mittag. Nach einer ausgeprägten Gipfelrast und dem Genuss der Aussicht ging es gemütlich entlang der Aufstiegsroute wieder zurück zur Cabane.

 

 

Am Sonntag stiegen wir auf den Aussichtsberg La Luette 3548 m. In zwei Gletscherseilschaften querten wird den Glacier de la Luette und standen nach 2 Stunden um 8 Uhr auf dem zugigen Gipfel. Das Panorama in der Morgensonne war eindrücklich. Die Mont Blanc-Gruppe auf der einen, die Walliser auf der anderen Seite - Matterhorn, Obergabelhorn, Zinalrothorn, Weisshorn, Dent d'Herens und Dent Blanche.

 


Auf dem Rückweg holten Eva und Sven ihre Fahrräder ab, die sie im Aufstieg unterhalb der Leitern des Col de Chèvres deponiert hatten und ernteten ungläubige Blicke der umgebenden Wanderer. Es passte alles bei der Tour -  Wetter, Verhältnisse und Kondition – so konnten alle ein schönes Wochenende in den Bergen genießen.

 

Mit dabei waren
Eva, Sven, Jochen, Moritz, Frank, Lars und Olli