Sektion Freudenstadt e.V. des Deutschen Alpenvereins

Textgrösse verändern Text vergrößern Textgrösse zurüsetzen Text verkleinern
Aktuelle Seite: Start Touren 2016 UpSeilDown im Adlerhorst

UpSeilDown im Adlerhorst

Am Freitag 2. September reisten wir zu sechst nach Arolla im Wallis, um dort drei Tage bei sommerlichen Verhältnissen in den Bergen zu genießen. Der kurzweilige Aufstieg vom Talort über 1300 Höhenmeter führte zuletzt über Schneefelder und eine Steiganlage mit Leitern zur imposant auf einem Fels trohnenden Bertolhütte, auf 3311 m, unserem Adlerhorst. Diese schöne Hütte ist etwas für echte Bergsteiger – es gibt dort fast kein Wasser, nur ein Regenfass, doch in der Küche wird dafür gezaubert – Lasagne zum Abendessen und ein reichhaltiges Frühstück, das keine Wünsche offen lässt.

Als Haupttour suchten wir uns die Besteigung der Aiguille de la Tsa 3666 m aus, dem eindrücklichen Zahn, der uns bereits vor zwei Jahren von Arolla aus ins Auge gestochen war. Zunächst führte der Weg über Gletscher unschwierig zum Wandfuss der Aiguille unter der Ostflanke. Dort beginnen die klettertechnischen Schwierigkeiten, in zwei Dreierseilschaften mit Seilweiche kletterten wir zurerst am gleitenden Seil. Die Schlüsselseillänge direkt unter dem Gipfel bildete ein wunderbarer Granitriss in bestem Fels, den wir mit Standplatzsicherung bezwangen. Durch die kürze der Tour war eine ausgiebige Gipfelrast mit Blick auf die 4000er Matterhorn, Dent d'Hérens und Dent Blanche möglich.

Statt der ursprünglich geplanten Schneewanderung auf die Tête Blanche enschieden wir uns die Zeit mit Bremsübungen im Firn, dem Aufbau eines Fixseils auf den Fels neben der Hütte und Sportklettereien zu vertreiben.

Mit dabei waren: Laura, Moritz, Frank, Sven, Lars, und Olli