Sektion Freudenstadt e.V. des Deutschen Alpenvereins

Textgrösse verändern Text vergrößern Textgrösse zurüsetzen Text verkleinern
Aktuelle Seite: Start Touren 2011 Alpinis im Kletterzentrum Balingen

2011

Alpinis im Kletterzentrum Balingen

Am Morgen (gähn) trafen wir uns wie immer am Alpintreff. Dann, nach einer 50-minütigen Fahrt kamen wir an der Kletterhalle in Balingen an. Als wir dann am Eingang standen und den Eintritt zahlten, waren wir alle sehr froh, gut getrennt vom Indoorspielplatz (und lautem Geschrei) klettern zu können.

Am Anfang teilten wir uns nach Leuten, die erst ein bisschen bouldern wollten und Leuten die „richtig“ klettern wollen auf. Später aber durchmischte sich sowieso alles und man kletterte wie man wollte. Als dann Marco und Max (das bin ich) vorsteigen wollten mussten wir erst ein Mal (vor einer Jury=Traudi) demonstrieren, dass wir so einigermaßen vorsteigen können und wurden dabei gleich noch mit Tipps, Hinweisen, Sachen auf die wir achten sollen usw. versorgt. So ging das ein paar Stunden, bis eigentlich relativ schnell nach der Vesperdose (und nach Nervennahrung) gegriffen wurde. Zum Erholen gab es dann für den, der wollte eine Einheit Sturztraining und Hinweise zum Stürzen von Traudi, wobei sie uns demonstrierte, wie man nach dem Klinken der zweiten Exe auf den Boden knallen kann (ganz normales „Ins-Seil-Fliegen“). Danach kam der Vergnügliche Teil: Jeder durfte einmal „Stürzen, d.h. Man nimmt sich eine Seilschlaufe, hält die Bremshand fest an das Bremsseil und sagt dem Kletterer, der mit beiden Beinen gegen die Wand wartet, er soll jetzt aufpassen, weil er gleich einen Meter tiefer hängt. Danach dann das Gleiche noch einmal mit aktiv ins Seil springen.

Nun wurde wieder geklettert, zwar nicht so schwer wie vorher, aber immerhin geklettert, nicht auf der Matte rumgelegen wie es den größten Teil der letzten Stunde der Fall war (hin und wieder ein Ausflug an die Boulderwand).

Schließlich hieß es dann Sachen zusammenpacken, nichts vergessen und heimfahren (und hoffentlich nicht zu Hause feststellen, dass man seinen halben Rucksack vergessen hat). 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.