Sektion Freudenstadt e.V. des Deutschen Alpenvereins

Textgrösse verändern Text vergrößern Textgrösse zurüsetzen Text verkleinern
Aktuelle Seite: Start Touren 2011 Bergwanderung über dem Göschener Tal

2011

Bergwanderung über dem Göschener Tal

Am vergangenen Wochenende fand eine Bergwanderung oberhalb des Göschener Tals statt, an dem 10 Sektionsmitglieder teilnahmen. Am Samstagmorgen ging es in zügiger Fahrt von Freudenstadt nach Göschenen und in das dahinter liegende Göschener Tal.

Aufgrund der Wettervorhersage - für Sonntag war eine Kaltfront angesagt - wurde der geplante Ablauf der Bergwanderung aber etwas umgestellt und so starteten wir vom Parkplatz bei Ulmi (1195 m), um über  Regliberg (1680 m) die Salbithütte (2105 m) zu erreichen. Nach kurzer Rast ging es dann weiter am Salbitschijenbiwak (2400 m) vorbei zu einer imposanten Hängebrücke. Über diese und noch ein paar weitere Leitern erreichten wir den Horefelliboden und wanderten auf dieser Hochebene bis zur Fluestafel (2385 m). Ab hier ging es steil bergab zur Voralphütte (2126 m), die wir gegen 17.00 Uhr erreichten. Zwar war es den ganzen Tag bewölkt, aber doch nahezu trocken und so konnten wir die Weit- und Tiefblicke dieser langen und anspruchsvollen Wanderung voll und ganz genießen.

Über Nacht kam dann die Kaltfront und brachte Regen bzw. in den Kammlagen auch Neuschnee. Eine Überschreitung des Bergseeschijen war bei diesem Wetter nicht sinnvoll und deshalb wurde in aller Ruhe gefrühstückt, zusammengepackt und als der Regen nachließ, verließen wir die Hütte und wanderten entlang des Voralptals bis zur Straße (1402 m). Dort hatten wir in weiser Voraussicht bereits am Samstag ein Auto geparkt und so konnte der größte Teil der Gruppe zum Ausgangspunkt  bei Ulmi zurückgefahren werden. Gerade noch  rechtzeitig vor dem nächsten Schauer wurde das Gepäck verladen und die Heimreise angetreten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.